Schlecht vorbereitet auf die DSGVO

Laut einer Studie von SAS lässt die DSGVO-Fitness von Unternehmen zu wünschen übrig. Lediglich sieben Prozent der Unternehmen weltweit sind auf die neue Richtlinie vorbereitet. Zudem rechnet fast die Hälfte mit signifikanten Auswirkungen der Datenschutz-Richtlinie auf ihre KI-Projekte.

weiterlesen auf  security-insider.de

Was die DSGVO von Firmen-Webseiten verlangt

Die DSGVO enthält auch Regelungen, die Unternehmen beim Betrieb ihrer Internetseiten zwingend beachten müssen, denn schon bei IP-Adressen, Cookies und User-IDs handelt es sich bereits um personenbezogene Daten. Um Bußgelder zu vermeiden, sollten Unternehmen schnellstens überprüfen, ob ihr Internetauftritt rechtskonform zur DSGVO ist und ihn gegebenenfalls anpassen.

weiterlesen auf  security-insider.de

Risiken und Probleme bei der Datenschutzfolgenabschätzung

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) fordert generell einen risikobasierten Ansatz bei der Wahl der Schutzmaßnahmen. In bestimmten Fällen muss zudem eine Datenschutzfolgenabschätzung durchgeführt werden. Ohne Vorbereitung werden Unternehmen dazu aber nicht in der Lage sein, ein ganzer Prozess muss geplant und aufgesetzt werden.

weiterlesen auf  security-insider.de

Microsoft schließt 13 kritische Sicherheitslücken

Microsoft hat zum Februar-Patchday 2018 Updates für insgesamt 56 Sicherheitslücken veröffentlicht, 13 davon werden als kritisch eingestuft. Betroffen sind Office, Windows sowie IE und Edge. Die Updates sollten möglichst schnell installiert werden, bevor Kriminelle beginnen die Schwachstellen auszunutzen.

weiterlesen auf  security-insider.de

DSGVO setzt unter Handlungsdruck

Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) setzt viele Unternehmen unter Zugzwang. Bis zu ihrem Gültigkeitsdatum am 25. Mai 2018 müssen Unternehmen einen Weg finden, die neuen Anforderungen an den Datenschutz zu erfüllen.

weiterlesen auf  security-insider.de

,

Datenschutz und IT-Sicherheit sind kein Widerspruch

Es ist eine paradoxe Situation: Auf der einen Seite stehen der Datenschutz und die zunehmende Bedrohungen durch Cyberkriminelle und Malware, auf der anderen Seite steht die Notwendigkeit sich gegenüber Kunden und Geschäftspartnern weiter als bisher zu öffnen. Die Abwägung zwischen IT-Sicherheit und Datenschutz scheint ein unmöglicher Balanceakt. Es gibt aber technische Mittel, mit denen sich dieser Widerspruch auflösen lässt.

 

weiterlesen auf  security-insider.de

EU-Datenschutzgrundverordnung in der Praxis

 

Für Datenschutzbeauftrage ist das am häufigsten erwähnte Datum wohl der 25. Mai 2018. An diesem Tag endet die Übergangsfrist, die Unternehmen zur Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU DS-GVO) hatten. Während viele Unternehmen entweder mit der Umsetzung fertig sind oder noch mit Hochdruck daran arbeiten, sehen manche noch immer keinen akuten Handlungsbedarf. Warum jedes Unternehmen sich eher heute als morgen mit dem Thema befassen sollte, erklären wir in diesem Artikel.

 

weiterlesen auf  gdata.de

WARNUNG: Betrüger geben sich als Microsoft-SUpport aus …

Mit einer neuen Masche wollen sich Kriminelle Zugang zu Computern mit Windows verschaffen.
Die Zentralstelle Prävention des Landeskriminalamts Niedersachsen …

weiterlesen auf  ->  PC-Welt.de