Was eine Datenschutzverletzung wirklich kostet

British Airways, Google und Marriott wurden hohe Geldbußen nach DSGVO angekündigt. Doch eine Datenpanne hat nicht nur ein Bußgeld als mögliche Folge. Die verantwortliche Stelle kann auch in die Haftung kommen, auch für Vergehen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Datenschutzbeauftragte sollten alle möglichen Folgen von Datenpannen als Argumente für mehr Datenschutz nutzen.

 

weiterlesen auf security-insider.de

Tipps für mehr Passwortsicherheit

Einer der Hauptgründe für Datenschutz­verletzungen sind nach wie vor schwache oder mehrfach verwendete Passwörter. Den meisten Unternehmen ist dieses Problem durchaus bewusst, allerdings fällt es vielen schwer, effektive Sicherheitsrichtlinien zu etablieren. LogMeIn, die Firma hinter dem Passwort-Manager „LastPass“ gibt Unternehmen Tipps, wie sie ihre IT-Sicherheit steigern können.

 

weiterlesen auf security-insider.de

Patchday bringt mehr Leistung für Windows 10

Zum Patchday im September 2019 stellt Microsoft eine Reihe kumulativer Updates bereit. Diese beseitigen nicht nur Sicherheitslücken, sondern beheben auch einen Bug im System, durch den Cortana beim Einsatz unter Windows 10 Version 1903 eine extrem hohe CPU-Last erzeugen konnte.

 

weiterlesen auf security-insider.de